<<   N. 1425   >>

★ Cardilucius, Johannes Hiskias [XVII secolo]. Historische Exempel was auf die meisten Cometen von Christi Geburt hero erfolget, woraus erhellet, das nicht olme Ursach in dem Cardilucianischen Pest-Tractätlein unter die Ursachen der Pest auch die Cometen geachtet worden. Nebst einem Discurs über den zu End des 1680sten Jahrs erschienen sehr langgeschweiften Cometen, bey anitziger zweyten Edition erwehnten Tractätleins zu einem zweyten Anhange desselben mit beygefüget von dessen Authore. Nürnberg, In verlegung Wolfgang Moris Endters und Johann Andrea Endter S. Söehne, MDCLXXXI (1681).

In 12° (13 cm), A-E12 F10 (F3 è segnata F2), pp. 140. Il verso del titolo è bianco. Capilettera. Carattere gotico.

Transito di comete e peste: uno dei temi più frequenti. In questo caso si tratta della cometa di Kirch. Nella scheda n. 109 e nell’indice specifico ho indicato gli astrologi che se ne sono occupati e dei quali ho descritto le opere.

Esemplari: The National Library of Medicine of the USA; Sächsische Landesbibliothek Staats und Universitätsbibliothek, Dresden; Universitätsbibliothek Leipzig; Thüringer Universitäts und Landesbibliothek Jena; Herzog August Bibliothek, Wolfenbüttel; Staats und Stadtbibliothek Augsburg; Universitäts und Landesbibliothek Düsserdolf; Stadtbibliothek Braunschweig; Stadtbibliothek Nürnberg; Niedersächsische Staats und Universitätsbibliothek, Göttingen; Universitätsbibliothek Basel.

Bibliografia: Rosenthal 3568; Grassi p. 134.